Geschichte   


Chronologie der Ereignisse

Einen kurzen geschichtlichen Abriss der Ereignisse ab dem Jahre 1300 bis heute liefert die folgende Übersicht.


JAHR W A S   D A M A L S   S O   A L L E S   G E S C H A H
1309
  • Am 11. Juni gibt Graf Heinrich von Waldeck dem Stiftsherren Ludwig von Urff und seinem Bruder Heinrich von Urff ein Lehen in Orteshusen.
1363
  • In einer Urkunde vom 8. September wird erstmals die Pfarrerei in Odershausen erwähnt, im Zusammenhang mit einem Pfarrer Ludwig.
1448
  • Die Burgmannen zu Alt-Wildungen mit Namen v. Becheling haben Lehnsbesitz in Odershausen.
1503
  • Am 24. April erwirbt Graf Heinrich von Waldeck Grundeigentum in Odershausen, was urkundlich bestätigt wird.
1618
  • Der Dreißigjährige Krieg verbreitet auch in Odershausen Angst und Schrecken, Not und Elend.
1639
  • Am 22. Juni bittet Johannes Neumann die waldeckische Kanzlei darum, sein Gut in Odershausen verkaufen zu dürfen, da es ihm in diesen Zeiten unmöglich sei, drei Güter innezuhaben.
1707
  • In den Abendstunden des 17. Juni kommt es in Odershausen zu einem Fall von Wilddieberei durch die Familie Schleswig. Die Straftat wird danach in einem mehrmonatigem Verfahren genauer untersucht.
1711
  • Waldeck wird zum Fürstentum erhoben
1718
  • Die Jägersburg, ein kleines Jagdschloss, wird von dem Fürsten Friedrich Anton Ulrich von Waldeck-Pyrmont nördlich von Odershausen erbaut, denn die hohen Wildbestände laden zum Jagen ein.
1741
  • Bau von Meyers Scheune
1758
  • Erwähnung von Debes Scheune
1824
  • In den Abendstunden des 11. Novembers kommt der Odershäuser Pfarrer Heinrich August Hoffmann bei einer Fahrt mit der Kutsche von Mühlhausen nach Odershausen vom Wege ab und stürzt zusammen mit seinem Knecht am Sonderrain über die felsige Klippe 70 m tief ins Helenental ab. Pfarrer Hoffmann ist der Pate von August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben (* 2. April 1798 in Fallersleben, Dichter des „Liedes der Deutschen“, des Deutschlandliedes, also der deutschen Nationalhymne). Bei diesem tragischen Unfall am Sonderrain kommt Pfarrer Hoffmann zu Tode. Er wird am 14. November auf dem Friedhof von Nieder-Wildungen beigesetzt.
1841
  • Am 30. Januar wird den Brüdern Wilhelm und Friedrich Meißner von der waldeckischen Regierung und dem Oberamt der Eder die Genehmigung erteilt, in Odershausen auf der Jägersburg eine Fabrik zum Weben von Baumwolle zu eröffnen.
1890
  • Pfarrer August Koch, geboren am am 10. Januar 1857, veröffentlicht sein berühmtes Heimatlied "Mein Waldeck", das als Nationalhymne aller Waldeckerinnen und Waldecker gilt.
1901
  • Am 3. Juni billigt der Gemeinderat von Odershausen einstimmig den Grenzänderungsvertrag mit der Nachbargemeinde Braunau.
1921
  • Die Firma Lanz bringt den ersten Lanz-Bulldog auf den Markt, den Rohölschlepper HL12. Dieser mit kostengünstigem Rohöl betriebene Bulldog war im Alltag gegenüber dieselbetriebenen Traktoren zuverlässiger.
1927
  • Die große alte Einzylinder-Dampfmaschine (heute regelmäßig im Museum ausgestellt und vorgeführt) wird von der Firma Buckau & Wolf im Auftrag von Lanz Mannheim gebaut.
1929
  • Am 1. Mai wird das Fürstentum Waldeck Bestandteil von Preußen.
1933
  • Odershausen hat 453 Einwohner.
1946
  • In Gemeinde Odershausen gibt es noch 72 Bauern, die Milch liefern und die als offizielle Milchlieferanten geführt werden.
1967
  • Stall und Wohnhaus der Familie Meyer werden im Rahmen der Althofsanierung erneuert.
1972
  • Am 1. Januar wird Odershausen im Zuge der Gebietsreform in Hessen der Stadt Bad Wildungen eingemeindet und verliert damit seine Eigenständigkeit.
1974
  • Karl und Erna Meyer geben ihre Landwirtschaft auf.
1987
  • Im Juni findet in Odershausen ein Fest des Posaunenchores statt, bei dem als Attraktion alte Schlepper ausgestellt werden. Gernot Guhde, Adolf Syring und Wolfgang Kramer haben zum ersten Mal die Idee, einen Verein zur Erhaltung von landwirtschaftlichen Geräten zu gründen.

  • Am 6. Dezember findet die erste Zusammenkunft von historisch Interessierten im Gasthaus "Zum Helenental" in Odershausen statt, um die Gründung eines Vereins in Erwägung zu ziehen.
1988
  • Schlepper-Ausstellung mit 20 Traktoren an der Hässelhütte in Odershausen, organisiert von den Schlepperfreunden-Auenberg
  • Vorbereitungen für die Vereinsgründung: Vereinsschild und Vereinswappen werden erstellt
1989
  • Gündung des "Vereins zur Erhaltung historischer Landmschinen und Traktoren Odershausen 1989 e.V." am 28. Januar im Gasthaus "Roseneck" in Odershausen
     
  • Beschluss zur Annahme der ersten Vereinssatzung des Vereins VEHLT
1990
  • Dreschfest Odershausen mit Schlepper- und Maschinenausstellung
  • Mitwirken beim Dreschfest Bergheim mit Schlepper- und Maschinenausstellung
  • Dreschfest in Reinhardshausen mit Ausstellung
1991
  • Feldbestellung mit Schlepper- und Maschinenausstellung in Odershausen
  • Dreschfest mit Ausstellung in Reinhardshausen
  • Mitwirken an der 700-Jahr-Feier in Braunau mit Ausstellung
  • Ausstellung beim Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen
  • Der Verein zur Erhaltung historischer Landmaschinen und Traktoren e.V. Odershausen erwirbt die Meyersche Scheune.
1992
  • Dreschfest in Reinhardshausen mit Ausstellung
  • Ausstellung beim Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen
  • Mitwirken an der 1150-Jahr-Feier in Wabern mit Dreschen und Ausstellung
  • Ausstellung zusammen mit den "Käfer-Freunden" zur 700-Jahr-Feier in Bad Wildungen, Mitwirken beim großen historischen Festzug quer durch die Wildunger Geschichte
  • Mitwirkung an der 1150-Jahr-Feier in Bad Zwesten mit Dreschen und Ausstellung
1993
  • "Ernten einst und heute" mit Ausstellung in Odershausen
  • Dreschfest zusammen mit den "Käfer-Freunden" und Ausstellung in Reinhardshausen. Diese Veranstaltung wird in Verbindung mit dem Frühschoppen in Kassel-Calden im Dritten Programm des hr-Fernsehens übertragen.
  • Teilnahme am Mittelalterlichen Markt in Korbach mit zwei Verkaufsständen, einer Schmiede und einem Weinstand. Alle Vereinsmitglieder tragen dabei Waldecker Bauernkittel oder Waldecker Tracht.
1997
  • Nach einem umfangreiche Ausbau wird die Sanierung der Museumsgebäude abgeschlossen und das "Lebendige Museum" fertiggestellt.

  • Fritz Wabra überlässt die große alte Dampfmaschine dem "Lebendigen Museum Odershausen" als Dauerleihgabe.
1999
  • In Gemeinde Odershausen gibt es nur noch 4 Bauern, die Milch liefern und die als offizielle Milchlieferanten geführt werden. Das sind Wilhelm Kraft, Karin Knüppel, Erich Syring und Heinrich Debes.
2005
  • Am 13. Mai sendet das hr-Fernsehen einen Beitrag mit dem Titel "Das Lebendige Museum Odershausen". Das ist der erste Fernsehbeitrag des Hessischen Rundfunks, bei dem das Fernsehen zu Gast im Lebendigen Museum ist.
2006
  • Am 3. Mai wird in der Sendung "Rucksack - Für Wanderfreunde" des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) unter der Überschrift "Kellerwald und Edersee" ein Beitrag zum Museum in Odershausen gesendet.
     
  • Teilnahme an der 700-Jahr-Feier in Wetterburg
     
  • Mitwirken beim Erntefest in Wellen und bei der Kartoffelernte in Reinhardshausen
     
  • Am 13. Oktober wird vom hr-Fernsehen im dritten Programm einen Beitrag mit dem Titel "Museum Odershausen - Kennen Sie Schepperlinge?" ausgestrahlt.
     
  • Einrichten des Obergeschosses des Museums und Fertigstellen des Kelterstübchens
     
  • Installation eines Aufzugs
     
  • Generalüberholung der großen alten Dampfmaschine

  • Das Projekt "Homepage für das Lebendige Museum" wird zusammen mit Gernot Guhde begonnen. Die Domain "lebendigesmuseum.de" wird am 10. Oktober registriert.
     
  • Dörflicher Adventszauber - die erstmals im Dezember durchgeführte Veranstaltung - zieht viele Besucher an und ist ein voller Erfolg.
2007
  • Am 1. Januar erscheint zum ersten Mal die eigene Museumshomepage im Internet.

  • Bei der Jahreshauptversammlung am 2. Februar wird die zweite überarbeitete Fassung der Vereinssatzung des VEHLT beschlossen und einstimmig angenommen.

  • Teilnahme am 10. Juni an der 4. Nationalen Lauterbacher Kaltblutpferdeschau mit Austellung und Vorführung einer Getreidemähmasche mit Selbstablage (Flügelmäher), eines Gabelheuwenders und eines Pferderechens.

  • Mitwirkung am 22. Juli beim Ernteeinsatz in Borken-Trockenerfurth zur Vorbereitung für die 750-Jahrfeier im nächsten Jahr.
     
  • Teilnahme am 2. September an der 900-Jahrfeier in Allendorf (Eder)
     
  • Teilnahme am 22. und 23. September am Kartoffelfest in Reinhardshausen - Austellung von Geräten und Maschinen für den Kartoffelanbau. Den Gästen wird Kulinarisches aus der Kartoffel angeboten.
2008
  • Historische Feldbestellung am 18. Mai im Vorfeld der 700-Jahrfeier von Odershausen.

  • Am 21. September findet der historische Erntetag statt, bei dem unter anderem die im Frühjahr gepflanzten Kartoffeln mit Hilfe alter Maschinen und eines Pferdegespanns geerntet werden. Auch dieser Erntetag gilt als Vorveranstaltung zur 700-Jahrfeier im nächsten Jahr. 
2009
  • Teilnahme am 1. Mai an dem Traktorentreffen des Kultur- und Technik-Clubs Wohratal mit der LANZ-Lokomobile und dem LANZ-Traktor.

  • In der Festwoche zur 700-Jahrfeier von Odershausen vom 17. bis 24. Mai finden diverse Aktivitäten rund um das Museum statt. Der Themenschwerpunkt ist "Schafschur & rund um die Wolle". Dabei werden vom Hessischen Rundfunk auch Filmaufnahmen im Museum gemacht.
     
  • Am 14. Juni nimmt das Museumsteam an der Veranstaltung "800 Jahre Wega" teil und zeigt eine Dreschvorführung mit der großen Dreschmaschine (Fabrikat Fa. Carl Geringhoff).

  • Teilnahme am 3. Oktober an der Messe der Direktvermarkter im Wildunger Kurpark bei der Wandelhalle. Am großen Spezialitätenstand gibt es frisches Weckewerk mit Kartoffeln. Unser Museum ist mit einer großen Ausstellung zum Thema "Erntezeit" und mit Vorführungen verschiedener Dreschmaschinen und Geräte eine der Hauptattraktionen auf dem Gelände.
2010
  • Mitgestaltung des 100-jährigen Firmenjubiläums des Hofbrauhauses Brüne in Bad Arolsen am 8. und 9. Mai. Thema: "Die Braugerste" - Austellung und Betrieb von Gerät und Maschinen zur Bodenkultur, Aussaat und Drusch.

  • Teilnahme am 33. Internationalen Museumstag am 16. Mai unter der Fragestellung "Wie entsteht Filz aus Schafwolle?" Dabei geht es um die Herstellung von Filz zu Dekorationsartikeln, Taschen, Kleidung, usw.

  • Am 5. September findet in Willingen die 4. Direktvermarkter-Messe statt. Das Museumsteam zeigt den Besuchern eine Ausstellung von Geräten zum Kartoffelanbau und bietet Dämpfkartoffeln mit Waldecker Weckewerk und saurer Gurke an.

  • Mitwirken am 12. September in Volkmarsen an der Veranstaltung "25 Jahre Heimat- und Geschichtsverein Volkmarsen" mit einer Ausstellung zum Kartoffelanbau, wobei Kinder die Kartoffelsortiermaschine bedienen können.

  • Wie auch im letzten Jahr wieder Teilnahme am 3. Oktober an der Direktvermarkter-Messe im Kurpark von Bad Wildungen mit einer Ausstellung und Vorführung zum Thema "Flachsanbau und -verarbeitung" und zusätzlich einer Ausstellung zur Kartoffel unter dem Motto "Die tolle Knolle".
2011
  • Teilnahme am Traktorentreffen des Kultur- und Technik-Clubs Wohratal am 1. Mai. Es findet dort ein Schauschmieden und Schmieden mit Kindern statt.

  • Teilnahme am 34. Internationalen Museumstag: "Künstlerisches Gestalten von Ton und Farbe"

  • Am 19. Juni findet der Kindererlebnistag in Bad Arolsen-Massenhausen statt. Das Museum ist mit fleißigen Mitgliedern vor Ort und präsentiert eine Ausstellung von Maschinen und Geräten zum Kartoffelanbau. Kinder bedienen die Kartoffelsortiermaschine und lernen so spielerisch die Maschinen und Geräte zum Anbau, der Pflege, Ernte und Sortierung kennen.

  • Studiofest Hessischer Rundfunk am 10. September im hr-Studio Kassel - "Waffeln backen wie zu Omas Zeiten" dazu eine Ausstellung von historischen Geräten zum Waffelnbacken, auch Besucher dürfen backen. Außerdem: "Alles um die tolle Knolle" es gibt Dämpfkartoffeln mit Waldecker Weckewerk und saurer Gurke dazu eine Ausstellung von historischen Geräten zum Kartoffelanbau.

  • Mitwirken am 3. Oktober an der Direktvermarkter-Messe im Kurpark von Bad Wildungen mit einer Ausstellung. Es gibt wieder Dämpfkartoffeln mit Waldecker Weckewerk und saurer Gurke oder mit Kräuterdipp.
2013
  • Teilnahme am 36. Internationalen Museumstag, der dieses Mal unter dem Motto steht: "Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit!"

  • Mitwirken an der 750-Jahrfeier Schiffelbach am 2. Juni im Rahmen des Stehenden Festzuges.
2016
  • Am 8. Mai geht Odershausen in die Geschichtsbücher ein, denn rund um den kleinen Ort findet ein sensationeller Weltrekord statt, der im Guinnessbuch der Rekorde verzeichnet und damit ganz offiziell ist:

    Die längste Oldtimer-Traktorenparade der Welt mit 1430 Treckern, jeder mindestend 30 Jahre alt!

    Die Schlepperfreunde-Auenberg haben dieses sensationelle, wahnsinnige und atemberaubende Spektakel mit Teilnehmern aus ganz Deutschland möglich gemacht. Das ganze Dorf ist im absoluten Ausnahmezustand, das Fernsehen berichtet live! Und auch das Lebendige Museum ist mit einem Sonderöffnungstag dabei.

  • Das hr-Fernsehen dreht am 7. und 8. Dezember im Museum einen 90-Minuten-Beitrag zum hr-Jahresrückblick 2016. Dazu wird von den Aktiven des Museumsvereins im Museumshof ein kleiner vorweihnachtlicher Markt aufgebaut. In der Museumsküche werden Bratäpfel zubereitet und Waffeln gebacken und dazu bei vorweihnachtlicher Musik Apfelglühwein angeboten. Feuerakrobaten bringen besonderes Licht ins jahreszeitliche Dunkel. Ausgestrahlt wird der Fernsehbeitrag dann am 21. Dezember um 20.15 Uhr.

Quelle: u.a. das Buch "700 Jahre Odershausen Geschichte und Geschichten 1309-2009", herausgegeben vom Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft e.V. im Jahr 2009.